Logo Weingut Michael Franzen
Unsere Rebsorten

Müller-Thurgau (Rivaner)

1882 hat ihn ein Prof. Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau in Geisenheim gezüchtet.Er reift früh und begeistert mit fruchtig frischen Weinen. Der Rivaner ist ein Synonym für einen Müller-Thurgau, der trocken ausgebaut wird. Die Weine haben ein angenehmes muskatähnliches Aroma. Er zeichnet sich durch seine leichte, spritzige Art aus, die von einer angenehm weichen Säure begleitet wird.

Riesling

Der Der Riesling stellt sehr hohe Ansprüche an die Lage. Er bevorzugt warme, trockene nach Süden abfallende Steilhänge auf durchlässigem Tonschiefer- und Grauwackeboden. Diese Bedingungen findet er bei uns im steilsten Weinberg Europas dem Bremmer Calmont (Calidus mons = heißer Berg). Die Schieferböden speichern tagsüber die Sonnenwärme und geben sie in der Nacht an die Reben ab. Dadurch erhält der Riesling seine lebendige Frische und seinen einzigartigen Geschmack, der oft mit dem Duft von Pfirsicharoma umschrieben wird. Jedoch ist er nicht aufs Essen angewiesen. Er mag auch gerne mal ganz alleine den Abend in einer fröhlichen Runde verbringen.

Weißer Burgunder

Er bevorzugt warme, möglichst tiefgründige und kräftige Böden. Die Sorte bereitet im Anbau wenig Probleme und kann durch eine lange Reifezeit hohe Mostgewichte erreichen. Durch eine leichte frische Säure und feine Frucht ist er als Menüwein vielseitig verwendbar. Und an heißen Tagen ist er auf der Terrasse ein idealer Begleiter für warme Sommerabende.